Gibt es eine gesetzliche rückgabefrist?

Gefragt von: Marcus Schreiber  |  Letzte Aktualisierung: 27. März 2021
sternezahl: 4.4/5 (39 sternebewertungen)

In der Regel bieten alle Geschäfte schon aus Imagegründen ein 14 Tage Rückgaberecht an. Bei Käufen via Internet oder Katalog hingegen hat der Kunde ein gesetzlich festgeschriebenes Recht auf Widerruf. ... Das heißt, der Kunde darf die bestellte Ware innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung zurückschicken.

Vollständige antwort anzeigen

Anschließend lautet die Frage, Wann beginnen 14 Tage Rückgaberecht?

Ein Widerrufsrecht haben Sie nur bei Haustür- und Fernabsatzgeschäften. Beim Kauf im Laden können Sie die Ware nur zurückgeben, wenn der Händler sich freiwillig dazu bereit erklärt. Die Frist für den Widerruf beträgt 14 Tage und beginnt am Tag nach Vertragsschluss oder wenn Sie die Ware komplett erhalten haben.

Davon, Wie lange kann man online gekaufte Ware zurückgeben?. Haben Sie Ware online bestellt, können Sie die Bestellung ohne Begründung innerhalb von zwei Wochen ab Erhalt der Ware widerrufen. Nach der Widerrufserklärung müssen Sie die Ware innerhalb von 14 Tagen an den Händler zurückschicken.

Außerdem, Hat man immer 2 Wochen Rückgaberecht?

„Innerhalb von zwei Wochen darf man Waren zurückgeben“

Das gilt zwar bei Käufen im Internet, im stationären Handel sieht es aber anders aus. „Bei sogenannten Fernabsatzverträgen können Kunden die Waren nach 14 Tagen zurückschicken“, erklärt Widder. Im stationären Handel gebe es das 14-tägige Rückgaberecht aber nicht.

Hat man ein Umtauschrecht?

Ist die gekaufte Ware frei von Mängeln, hat der Kunde grundsätzlich keinen Anspruch auf Umtausch. Es gilt: Gekauft ist gekauft. Dass der Artikel nicht gefällt oder passt, reicht zur Begründung nicht aus. Dennoch sind viele Händler bereit, Waren freiwillig zurückzunehmen - aus Kulanz.

20 verwandte Fragen gefunden

Ist der Einzelhandel zum Umtausch verpflichtet?

Im Einzelhandel besteht für den Verbraucher bei mangelfreien Waren kein gesetzlich verankertes Rückgaberecht. Meist gewähren die Verkäufer zur Förderung der Kundenbindung jedoch aus Kulanz ein 14-tägiges Rückgaberecht. ... Umtausch nur gegen Gutschein oder Ware (keine Geldrückgabe)

Wann kann man was zurückgeben?

Wenn der Käufer einen gekauften Gegenstand zurückgeben möchte, kann er sein Geld nicht einfach zurückverlangen. Grundsätzlich muss der Verkäufer aber für die Ware – ab dem Zeitpunkt des Kaufs – zwei Jahre geradestehen. ... Die Kosten hierfür übernimmt der Verkäufer.

Wie zählt man 14 Tage Rückgaberecht?

Die Frist beträgt 14 Tage. Das heißt, der Kunde darf die bestellte Ware innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung zurückschicken. Er muss allerdings - auch das wurde mit der EU-VRRL neu geregelt - ausdrücklich erklären, dass er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

Hat man immer 14 Tage Widerrufsrecht?

Aber Achtung: Auch, wenn Sie nicht ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht informiert wurden, gibt es kein „ewiges Widerrufsrecht“. Sie können dann noch ein Jahr und 14 Tage Gebrauch von Ihrem Widerrufsrecht machen. Eine Ausnahme besteht bei Verträgen über Finanzdienstleistungen.

Was bedeutet 30 Tage Rückgaberecht?

Was heißt das genau? Das bedeutet Sie können den Artikel zuhause auspacken, ganz normal in Betrieb nehmen und 30 Tage lang testen. Sollte der Artikel nicht Ihren Vorstellungen entsprechen, können Sie diesen innerhalb der 30-Tage-Frist jederzeit an uns zurücksenden.

Wie lange kann man Ware zurückgeben Media Markt?

Denn bei MediaMarkt können Sie innerhalb von 14 Tagen Ihr gekauftes (ungebrauchtes!) Produkt entweder unkompliziert umtauschen oder von der Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen! Ihr Geld erhalten Sie in Form der Zahlungsmethode beim Kauf zurück!

Wie lange Zeit zum zurückschicken?

Nach dem Widerruf hat der Verbraucher 14 Tage Zeit, den Artikel zurück an den Händler zu schicken. Die Ware muss nicht binnen der 14 Tage tatsächlich auch beim Händler eingegangen sein. Es genügt, wenn der Verbraucher den Artikel innerhalb der 14 Tage versendet hat und dies dem Händler nachweist.

Kann man online gekaufte Sachen im Laden zurückgeben H&M?

Deine Einkäufe auf hm.com können in jedem H&M-Geschäft in Deutschland innerhalb von 28 Tagen zurückgebracht oder umgetauscht werden. Für die Rückgabe oder den Umtausch in einem H&M-Geschäft bringe den Lieferschein oder die E-Rechnung mit.

Wann beginnt die Widerrufsfrist zu laufen?

Die Widerrufsfrist beträgt einheitlich 14 Tage und beginnt frühestens, wenn der Verbraucher eine wirksame Widerrufsbelehrung erhalten hat, im Fernabsatz laut § 356 Abs. 2 BGB jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger.

Auf welches Datum bezieht sich das Rückgaberecht?

Das bedeutet, die Frist beginnt im Fall des Widerrufs am Tag nach Erhalt der Ware zu laufen. Der Tag des Erhaltes darf nicht mitgezählt werden, da die Frist für die Ausübung des Widerrufsrechts dann faktisch einen Tag eher beginnen würde. Beispiel: Der Verbraucher erhält am Montag, dem 02.

Wie lange kann man bei Aldi was zurückgeben?

Alle von uns zusätzlich zum Lebensmittelsortiment verkauften Produkte können Sie in allen ALDI Filialen innerhalb von 60 Tagen nach Kauf ohne jede Begründung gegen Vorlage des Kassenbons zurückgeben. Der Kaufpreis wird Ihnen erstattet.

Was kann ich machen wenn der Verkäufer Denn Ware nicht zurück nimmt?

Hierfür müssen Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist mit Ablehnungsandrohung setzen. Wird die Rücknahme der Ware also verweigert, sollten Sie dem Verkäufer schriftlich einen Termin setzen, bis zu dem der Gegenstand repariert oder neu geliefert werden muss.

Haben Firmen ein Rückgaberecht?

Beim Kauf in Webshops droht Unternehmern Ärger, denn sie können ihre getätigte Bestllung nicht einfach widerrufen. ... Ein Rückgaberecht haben Unternehmer demnach nur dann, wenn der Online-Händler ihm dieses freiwillig und zusätzlich schriftlich einräumt: beispielsweise in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wie oft muss man umtauschen bevor Geld zurück?

Der Verkäufer muss die Ware entweder reparieren oder umtauschen. Erst wenn eine Reparatur zweimal fehlschlägt oder ein Umtausch nicht klappt, hat man Anspruch auf Geld zurück. Diese sogenannte Gewährleistung gilt zwei Jahre ab dem Kauf. Nach den ersten sechs Monaten dreht sich jedoch die Nachweispflicht.