Rückgabe wer zahlt versand?

Gefragt von: Carlos Sturm-Sauer  |  Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2020
sternezahl: 4.5/5 (36 sternebewertungen)

Unabhängig von einer Wertgrenze legt das Gesetz nunmehr fest, dass die Kosten der Rücksendung vom Käufer zu tragen sind. Allerdings muss der Verkäufer Sie rechtzeitig vor Vertragsabschluss darauf hingewiesen haben. Fehlt dieser Hinweis, muss er Ihnen auch die Kosten der Rücksendung erstatten.

Vollständige antwort anzeigen

Ebenso kann man fragen, Wer trägt denn die Rücksendekosten wenn ein defekter Artikel geliefert wurde?

Ist die Ware mangelhaft, muss der Unternehmer die Transport- oder Versandkosten übernehmen. Gemäß § 439 Abs. 2 BGB hat der Verkäufer die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen. Stellt sich im Nachhinein heraus, dass kein bzw.

Ebenso fragen die Leute, Wann muss der Käufer die Rücksendekosten tragen?. Macht der Verbraucher von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, ohne zuvor die Rechnung bezahlt zu haben, hat er die Rücksendekosten zu tragen. Hat der Verbraucher allerdings die Rechnung bereits bezahlt und entschließt sich dann doch zum Widerruf, hat der Händler die Rücksendekosten zu tragen.

Ebenso fragen die Leute, Wer trägt Rücksendekosten bei defekter Ware Privatverkauf?

Kurzum: Ist ein Rücktritt berechtigt (Sachmangel), hat der Verkäufer auch die Rücksendekosten zu tragen, die Beweislast dafür, dass ein Sachmangel vorliegt, trägt der Käufer.

Wer trägt die Rücksendekosten bei Falschlieferung?

Bei Lieferung der falschen Ware muss der Verkäufer die Kosten für die Rücksendung immer übernehmen. ... Der Verkäufer muss Ihnen die Rücksendekosten erstatten. Zwar kann dem Käufer die Übernahme der Versandkosten bei einem Kauf im Fernabsatz per AGB auferlegt werden.

31 verwandte Fragen gefunden

Wer trägt die Kosten des Versands?

Die Kosten fürs Versenden deiner Einkäufe trägt grundsätzlich der Verkäufer. Allerdings zahlt er nur den Standardversand. Zuschläge für Expresslieferung oder Nachnahme muss der Verkäufer in der Regel nicht zahlen. Für die Versandkosten bei Widerruf musst du normalerweise selbst aufkommen.

Wann muss ich die Versandkosten bezahlen?

Käufer von Waren aus Katalogen oder dem Internet müssen nichts zahlen, wenn sie die Ware zurückschicken. ... Käufer von Waren aus Katalogen oder dem Internet müssen nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) nichts für deren Zusendung bezahlen, wenn sie die Waren später zurückschicken.

Wann brauche ich eine Widerrufsbelehrung?

Die formgerechte Mitteilung der Widerrufsbelehrung, die die Widerrufsfrist zum Laufen bringt, ist erst dann erfüllt, wenn dem Verbraucher die Belehrung tatsächlich in Textform übermittelt wird. ... Das Gesetz sieht eindeutig vor, dass der Unternehmer für die Übermittlung in Textform Sorge zu tragen hat.

Ist eine Retoure kostenlos?

Retouren sind per Gesetz im Grundsatz nicht kostenfrei für den Verbraucher. Geregelt ist das in der EU-Verbraucherrechterichtlinie. ... Für kleine Shops werden Retouren dagegen zum Problem, wenn sie im Wettbewerb zu größeren Unternehmen bestehen wollen.

Wer zahlt für Aus und Einbau beim Austausch defekter Ware?

Status quo: Aus- und Einbaukosten vom Händler zu tragen

Liefert ein Online-Händler eine fehlerhafte oder defekte Ware an einen Verbraucher, muss er sie entweder reparieren oder eine neue zusenden. Das ist das klassische Gewährleistungsrecht, welches im B2C-Bereich innerhalb von zwei Jahren ab Lieferung gilt.

Was mache ich wenn ich defekte Ware geliefert bekomme?

Käuferrechte bei Produktmängeln

Von ihm können Sie Nacherfüllung in Form von Reparatur oder Lieferung einwandfreier Neuware verlangen, wenn die gelieferte Ware defekt ist. Klappt das nicht, können Sie den Preis mindern, vom Vertrag zurücktreten und mitunter sogar Schadenersatz verlangen.

Wer haftet wenn beim Versand etwas kaputt geht?

Ist in den AGB des Verkäufers nichts anderes geregelt, trägt der Käufer laut Gesetz das Transportrisiko. Der Verkäufer ist nur verpflichtet, die Ware mangelfrei an den Transportdienst zu übergeben. Im Falle eines Transportschadens muss er laut Gesetz haften und damit für den Schaden aufkommen. ...

Was kostet eine Retoure?

Für die Online-Händler ist jede Retoure dabei mit vergleichsweise hohen Kosten verbunden: Eine Rücksendung kostet den Händler der Studie zufolge pro Sendung 19,51 Euro, pro Artikel immerhin noch 11,24 Euro.

Sind Retouren bei DHL kostenlos?

Bieten Sie Ihren Kunden rund um die Uhr einen kostenfreien Service auf Ihrer Webseite. Über eine Verlinkung auf Ihrer Website gelangen Ihre Kunden direkt zur Buchungsmaske der DHL Retoure und können dort ihr Retourenlabel sofort erstellen und selbst ausdrucken oder mittels QR-Code durch DHL ausdrucken lassen.

Was kostet eine Retoure bei DHL?

Ab Juli müssen Shopbetreiber beim Logistikdienstleister DHL für einige Rücksendungen eine Gebühr von vier Euro bezahlen. Paket-Retouren werden für viele Onlineshops ab dem Sommer noch teurer. Der Logistikdienstleister DHL führt zum 1. Juli 2013 das sogenannte »Rücksendeentgelt« ein.

Ist ein Vertrag ohne Widerrufsrecht gültig?

Nein, es gibt kein allgemeines Widerrufsrecht.

Richtig ist vielmehr, dass der Abschluss von Verträgen grundsätzlich verbindlich ist. ... Grundsätzlich ist jeder Vertrag bindend. In manchen Fällen macht das Gesetz aber eine Ausnahme und gewährt dem Verbraucher als Käufer ein Widerrufsrecht.

Ist ein Widerrufsrecht Pflicht?

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage und beginnt in der Regel mit dem Erhalt der Ware, jedoch nicht vor Belehrung über das Widerrufsrecht (§ 356 Abs. ... Demzufolge können Verbraucher geschlossene Verträge in jedem Fall widerrufen, solange die Pflicht zur Widerrufsbelehrung noch nicht oder nicht vollständig erfüllt wurde.

Wann gibt es kein Widerrufsrecht?

1 BGB sieht vor, dass das Widerrufsrecht nicht besteht bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren ...

Sind Rücksendungen bei Amazon kostenlos?

Denn in drei Fällen ist eine Rücksendung bei Amazon immer kostenfrei mit dem vorfrankierten Rücksendeetikett möglich: Bei Lieferung eines falschen, beschädigten oder defekten Artikels. Bei Nutzung des 14-tägigen Widerrufsrechts und einem Einzelpreis des zurückzusendenden Artikels von mehr als 40 Euro.

Was sind unmittelbare Kosten?

Mit der Formulierung „Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. ... Seit dem 13.06.2014 ist der Verbraucher verpflichtet auch die Kosten der Rücksendung für nicht paketversandfähige Ware, sogenannte Speditionsware, zu tragen. Jedoch muss solche Speditionsware vom Unternehmer abgeholt werden.