Was ist opfergrenzenregelung?

Gefragt von: Karl-Wilhelm Heim  |  Letzte Aktualisierung: 23. Mai 2021
sternezahl: 4.2/5 (51 sternebewertungen)

Die Opfergrenzenregelung gilt beispielsweise nicht bei Aufwendungen für den Unterhalt an den (ggf. auch geschiedenen) Ehegatten. ... Somit waren die Aufwendungen ohne Berücksichtigung der Opfergrenze als außergewöhnliche Belastung nach § 33a Abs. 1 EStG abziehbar.

Vollständige antwort anzeigen

Einfach so, Was ist die Opfergrenzenberechnung?

Die sogenannte Opfergrenze ist ein Mittel, um zu berechnen, welchen Anteil an Unterhaltszahlungen für ein Kind eine Person steuerlich mindernd geltend machen kann.

Davon, Wann gilt die opfergrenze?. Die Unterhaltsleistungen müssen in einem vernünftigen Verhältnis zum Einkommen des Unterhaltsleistenden stehen. Es müssen diesem nach Abzug der Unterhaltsleistungen genügend Mittel zur Bestreitung des Lebensbedarfs für sich und seine engere Familie verbleiben; das ist die sog. Opfergrenze nach §§ 1581, 1603, 1609 BGB.

In dieser Hinsicht, Was sind außergewöhnliche Belastungen bei der Einkommensteuer?

Zu den außergewöhnlichen Belastungen zählen zahlreiche Kostenarten, beispielsweise Krankheitskosten, Kurkosten, Pflegekosten, Bestattungskosten, Wiederbeschaffungskosten nach einer Katastrophe wie einem Hochwasser sowie Unterhaltsleistungen an Bedürftige.

Welche Krankheitskosten sind steuerlich absetzbar?

Ausgaben für Brillen, Zahnersatz, Physiotherapie oder Akupunktur sind typische Krankheitskosten, die Du als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer absetzen kannst.
...
So sieht die Abstufung aus:
  • bis 15.340 Euro,
  • mehr als 15.340 Euro bis 51.130 Euro sowie.
  • mehr als 51.130 Euro.


23 verwandte Fragen gefunden

Welche Medikamente sind steuerlich absetzbar?

Also etwa Kosten für Medikamente, die ein Arzt verschrieben hat. Auch Hustenbonbons, Salben und Erkältungsmittel können vom Finanzamt anerkannt werden. Stehen auf dem Kassenzettel weitere Ausgaben – etwa für Kosmetik – ist dies kein Problem. Diese wirken sich aber nicht steuermindernd aus.

Sind Fahrtkosten zum Arzt außergewöhnliche Belastungen?

Die Regel zu den Fahrtkosten zum Arzt

Kosten, die bei einem Krankheitsfall anfallen, können Sie steuerlich geltend machen. Stichwort ist: “außergewöhnliche Belastungen”.

Was sind Sonderausgaben und was sind außergewöhnliche Belastungen?

Sonderausgaben sind die in § 10 EStG genannten Aufwendungen, wenn sie weder Betriebsausgaben noch Werbungskosten sind oder wie Betriebsausgaben oder Werbungskosten behandelt werden. Aufwendungen können unter bestimmten Voraussetzungen als außergewöhnliche Belastungen steuerlich angesetzt werden.

Was fällt alles unter außergewöhnliche Belastungen?

Zu den häufigsten "anderen außergewöhnlichen Belastungen" zählen Krankheitskosten, Kurkosten, Bestattungskosten, Scheidungskosten und Wiederbeschaffung von Hausrat (zum Beispiel bei Hochwasser oder anderen Katastrophenschäden).

Was ist Steuerleistung?

In den heutigen Ländern finanziert sich der Staat hauptsächlich über Steuern - das sind Abgaben von Bürgern oder Unternehmen in Form von Geldzahlungen. Steuerzahlungen sind verpflichtend und der Einzelne hat keinen direkten Anspruch auf eine Gegenleistung. ... Steuern dienen auch dem Gemeinwohl.

Was sind ergänzende Angaben zur Steuererklärung?

Die Anlage bezeichnen Sie als "Ergänzende Angaben zur Steuererklärung", und diese wird dann Bestandteil der Steuererklärung. So erreichen Sie, dass Ihre Steuererklärung nicht automationsgestützt erfolgt, sondern die Erklärung durch den Finanzbeamten manuell geprüft wird.

Wer darf bei der Steuererklärung mitwirken?

Leider darf nicht jeder offiziell bei der Steuererklärung helfen. Das Steuerberatungsgesetz ist sehr streng und schreibt genau vor, wer bei der Erstellung einer Steuererklärung helfen darf. Für Dich interessant sind vor allem Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Rechtsanwälte sowie Lohnsteuerhilfevereine.

Was versteht man unter Sonderausgaben?

Zu den Sonderausgaben zählen Aufwendungen, die der privaten Lebensführung zuzurechnen sind und nicht als Werbungskosten oder Betriebsausgaben berücksichtigt werden können.

Was zählt alles zu den vorsorgeaufwendungen?

Zu den Vorsorgeaufwendungen zählen Beiträge zur Basis-Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung, ferner zur privaten Altersvorsorge und außerdem Beiträge zu bestimmten privaten Versicherungen, wie z.B. private Haftpflicht-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherungen.

Wann sind außergewöhnliche Belastungen absetzbar?

Du kannst Pflegekosten absetzen, die dir krankheitsbedingt entstanden sind. Aber auch Kosten, die dir aus der Pflegebedürftigkeit einer anderen Person zwangsläufig entstanden sind (Pflege der eigenen Eltern, des Ehepartners, der Kinder), kannst du als außergewöhnliche Belastungen absetzen.

Welche Fahrtkosten können abgesetzt werden?

30 Cent pro Kilometer für den Weg zur Arbeit. Das Finanzamt erkennt für die Fahrt zur ersten Tätigkeitsstätte pro Arbeitstag jeden Kilometer der einfachen Wegstrecke als Fahrtkosten an, und zwar pauschal mit 30 Cent. Fernpendler können ab 2021 etwas mehr absetzen.

Können Rentner Fahrtkosten zum Arzt absetzen?

Fahrtkosten zum Arzt, zur Physiotherapie oder ins Krankenhaus können mit 30 Cent pro Kilometer berücksichtigt werden.

Wie Fahrtkosten zum Arzt nachweisen?

10. Sind Fahrtkosten zum Arzt steuerlich abziehbar? Ja. Fahren Sie mit dem Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln, müssen Sie die Quittungen sammeln und dem Finanzamt im Zweifel als Nachweis vorlegen.