Gedankenstrich welche zeile?

Gefragt von: Nico Kroll  |  Letzte Aktualisierung: 28. März 2021
sternezahl: 5/5 (67 sternebewertungen)

Im Zeilenumbruch ist folgendes zu beachten: ist es ein einzelner Gedankenstrich – auf die obere Zeile; ist es der erste von zwei Gedankenstrichen, die eine Paranthese einschließen – auf die untere Zeile; ist es der zweite von zwei Gedankenstrichen – auf die obere Zeile; vereinfacht: der Gedankenstrich steht immer beim ...

Vollständige antwort anzeigen

Ebenso können Sie fragen, Wo ist der Gedankenstrich auf der Tastatur?

Den Gedankenstrich setzen Sie in MS Word mit der Tastenkombination Strg + Minuszeichen (im Nummernblock). Sollten Sie keinen Nummernblock zur Verfügung haben: Wählen Sie in der Registerkarte Einfügen am oberen Bildschirmrand den Befehl Symbol. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster Weitere Symbole… an.

Davon, Wie schreibe ich den Gedankenstrich?.
Der Gedankenstrich wird auch als Halbgeviertstrich bezeichnet.
...
Korrekte Form des Gedankenstrichs
  • 2013, Alt + C,
  • Alt + 0150 (die Zahlenkombination bitte im Ziffernblock eingeben) oder.
  • Strg + Minuszeichen (wiederum das Minuszeichen im Ziffernblock verwenden).


Ebenso fragen die Leute, Wo findet der Halbgeviertstrich Verwendung?

Er wird verwendet als Spiegelstrich und in Tabellen sowie als Gedankenstrich in verschiedenen Sprachen wie dem Englischen und dem Spanischen. Andere waagerechte Striche sind das Minuszeichen, der Viertelgeviertstrich, der Halbgeviertstrich und der Doppelgeviertstrich sowie das Bindestrich-Minus.

Wie sieht ein Gedankenstrich aus?

Der Gedankenstrich (Halbgeviertstrich, »Langstrich«) ist länger als der Bindestrich: Seine Länge entspricht etwa der Breite des kleinen n oder einem Halbgeviert. Er wird mit einer Tastenkombination eingefügt: WIN: Alt + 0150.

28 verwandte Fragen gefunden

Wann schreibt man einen Gedankenstrich?

Der Gedankenstrich wird häufig dort verwendet, wo man in der gesprochenen Sprache eine deutliche Pause macht. Oft könnten in solchen Fällen auch andere Satzzeichen wie Kommas oder Klammern gesetzt werden.

Wann Gedankenstrich und wann Bindestrich?

Mit dem Bindestrich vereinst du Wörter, verknüpfst Zeilenende sowie -anfang und ergänzt Wörter um ausgelassene Teile. Mit dem Gedankenstrich setzt du eher Pausen und lässt Lesende innehalten. Zudem wird er als Ersatz für einige andere Zeichen verwendet.

Wie mache ich einen Halbgeviertstrich?

Auf einer Standardtastatur funktioniert dies schnell und einfach mit der Tastenkombination Strg + Minuszeichen, wobei mit Minuszeichen dasjenige auf dem numerischen Tastenblock rechts gemeint ist.
  1. Einfügen des Gedankenstrichs: Taste links unten + Taste rechts oben.
  2. Gedankenstrich über die Symbolpalette einfügen.

Wann wird der Halbgeviertstrich verwendet?

Der Halbgeviertstrich (–), auch Langstrich, ist in der Typografie ein waagerechter Strich, der ein Halbgeviert lang ist. Er wird als Gedankenstrich, Bis-Strich und Streckenstrich sowie bei Geldbeträgen verwendet.

Wann Halbgeviertstrich?

Halbgeviertstrich als Satzzeichen bei runden Beträgen nach dem Komma anstelle von zwei Nullen. Es wird kein Leerraumzeichen gesetzt. Allerdings sollte diese Abkürzung nur dann verwendet werden, wenn es aus Platzgründen unbedingt erforderlich ist.

Wie schreibt man nach einem Gedankenstrich weiter?

[A] Nach dem Gedankenstrich – ob in einem Satz oder in einem Titel – wird sozusagen normal weitergeschrieben, das heißt, es tritt kein Wechsel zwischen Klein- bzw. Großschreibung ein, so wie auch nach einem Komma, einem Semikolon.

Wie schreibt man nach einem Bindestrich?

Die Antwort: Nach einem Bindestrich wird immer klein weitergeschrieben, es sei denn, es folgt ein Substantiv.

Wie schreibt man nach Bindestrich weiter?

Nach einem Zeilenumbruch mit Bindestrich schreibst du klein weiter, nach einem Bindestrich bei einer Wortzusammensetzung normalgroß weiter.

Wie mache ich einen langen Gedankenstrich?

Die Anwendung in „Word

So erzeugen Sie den langen Gedankenstrich per ‚Hand': Sie drücken gleichzeitig die „Strg“ und die „Minustaste“ auf dem Nummernblock. Der kurze Bindestrich steht nie zwischen zwei Leerzeichen.

Was ist ein Trennstrich?

Wortbedeutung/Definition:

1) Linguistik: Wortzeichen, das die Form eines Bindestrichs hat und dazu verwendet wird, einen Wortteil, der nicht mehr in eine Zeile passt, abzutrennen und in die folgende Zeile zu verschieben. 2) übertragen: Abgrenzung gegenüber etwas Unerwünschtem.

Wie mache ich einen Strich mit der Tastatur?

Auf PCs mit den Betriebssystemen DOS, Windows und Linux wird er beim deutschen Tastaturlayout über die Tastenkombination Alt Gr + < oder Alt + 0 1 2 4 erzeugt. Die schweizerische Tastaturbelegung sieht für den unterbrochenen Strich die Tastenkombination Alt Gr + 1 und für den durchgehenden Strich Alt Gr + 7 vor.

Was bedeutet ein Gedankenstrich?

Der Gedankenstrich setzt Akzente – er betont, trennt und baut Spannung auf. ... Mit einem Gedankenstrich erzielt man einen Effekt beim Leser. Je nach Verwendung wird ein anderes Satzzeichen wie Komma, Klammer oder Doppelpunkt ersetzt. Zudem steht sowohl vor wie nach dem Gedankenstrich immer ein Leerzeichen.

Was ist ein Divis?

Das Divis ist ein Interpunktionszeichen; orthographisches Satzzeichen; typografischer Terminus für einen kurzen waagerechten Viertelgeviertstrich. Auch als »Bindestrich«, »Trennstrich« oder »Viertelgeviertstrich« bezeichnet.

Welcher Bindestrich zwischen Zahlen?

Vor Satzzeichen entfällt das Leerzeichen hinter dem Gedankenstrich: Der Bis-Strich und der Strecken-Strich stehen ohne Leerzeichen zwischen Zahlen oder Wörtern. Allerdings sollte man sie mit etwas größerem Buchstabenabstand einfügen: Mit dem Spiegelstrich wird eine Aufzählung gegliedert.